Der Begriff Impotenz wird oft falsch benutzt

Was haben Zeugungsunfähigkeit, Erektile Dysfunktion und vorzeitiger Samenerguss gemeinsam? Sie alle sind sexuelle Funktionsstörungen, die Männern einen riesengroßen Schrecken einjagen und ihn mit einem großen Schamgefühl erfüllen. Denn für einen Mann ist es natürlich schlimm, wenn er nicht mehr „kann“ oder ständig zu früh kommt. All diese Beschwerdebilder kann man auch unter dem Punkt „Impotenz“ zusammenfassen. Doch noch immer wird der Begriff im falschen Kontext benutzt. Continue reading

Sportliche Aktivität und Cialis Generika erhöht die Potenz

Sportliche Aktivität ist essentiell, um Impotenz vorzubeugen. Wenn jedoch Erektionsprobleme auftreten, kann Cialis Generika helfen.

Das Thema Impotenz ist ein vieldiskutiertes und kontroverses Thema. Obwohl weit verbreitet, reden nur die wenigsten der betroffenen Männer öffentlich über ihre Krankheit. Stattdessen erfolgt meist ein Rückzug aus dem Sozialleben, was schwere psychische Belastungen mit sich zieht. Depressionen, Probleme in der Partnerschaft und auch hoher psychischer Druck im Beruf sind die Folge. Was genau die Ursachen der Erektilen Dysfunktion sind, bleibt oft unerkannt, da nur wenige Männer ihre Krankheit professionell behandeln lassen.

Continue reading

Das Powervitamin – Vitamin C

Für jeden von uns ist es wichtig, täglich Vitamins C zu bekommen. Wenn über eine längere Zeit eine Mangelversorgung entstehen sollte, so kann es zu Skorbut kommen. Früher war die Krankheit unter Seefahrern verbreitet und gehört heute längst der Geschichte an. Allein durch die Nahrung wird der Bedarf an Vitamin C in der Regel gut abgedeckt. Es gibt allerdings Situationen, in denen ist es erforderlich, dem Körper größere Mengen Vitamin C zuzuführen. Continue reading

Was tun gegen Bluthochdruck? Jetzt Maßnahmen gegen Hypertonie ergreifen!

Dass Übergewicht und Rauchen hohen Blutdruck begünstigen, ist allseits bekannt. Doch dies sind nicht die einzigen Risikofaktoren. Studien weisen auf die Wichtigkeit eines allgemein gesunden Lebensstils hin. Aber ab welchem Wert spricht man von Bluthochdruck? Millimeter Quecksilbersäule, d.h. mm Hg, ist die gesetzliche Maßeinheit für den Blutdruck. Idealerweise sollte der Blutdruck bei 120/80 mmHg. liegen. Ab 140/90 mm Hg spricht man per definitionem von Bluthochdruck mit Auswirkungen auf Gesundheit und Lebenserwartung. Wenn Sie davon betroffen sind, wenden Sie sich auf jeden Fall an einen Arzt. Bluthochdruck lässt sich unter keinen Umständen mit Selbstmedikation behandeln. Continue reading